Bodenrichtwerte für Falkensee

Ermitteln Sie jetzt den Wert Ihres Grundstücks.

Kontaktiere API...
Ermittle Bodenrichtwert...

Wo befindet sich das zu bewertende Grundstück?

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde übermittelt.

Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Bitte entschuldigen Sie, leider gab es beim Versand des Formulars ein Fehler. Gerne können Sie uns auch unter service@immonetzwerk.de kontaktieren.

Bitte machen Sie eine Angabe, bevor Sie auf "Weiter" klicken.

Analyse der Grundstückspreise in Falkensee

Auf einem Blick
Bundesland:
Brandenburg
Stichtag:
31.12.19
Veröffentlicht:
Feb 2020
Aktualisierung:
jährlich
Preise für Auskunft über Gutachterausschuss:
  • schriftliche amtliche Bodenrichtwertauskunft: 15 € je angefangene Viertelstunde
  • Auszug aus der Bodenrichtwertkarte (PDF-Datei): 20 bis 37 €
  • Auszug aus der Bodenrichtwertkarte (Ausdruck): 20 bis 50 €
Adresse:
Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Havelland Waldemardamm 3 14641 Nauen
Internet:
Webseite
Über Borisportal.de erhalten Sie eine Auskunft kostenlos.
Bodenrichtwert ermitteln

Der Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Landkreis Havelland veröffentlicht jährlich neue Bodenrichtwerte. Der entscheidende Stichtag der Ermittlung ist der 31. Dezember des Vorjahres. Aktuelle Bodenrichtwerte wurden am 14.02.2020 veröffentlicht.

Die höchsten Bodenrichtwerte des Gebietes finden sich im Zentrum von Falkensee in den Bereichen um die Dallgower Straße. Für die Kategorie gemischte Bauflächen sind hier Werte bis 1000 €/m² ausgewiesen. Ebenfalls hohe Werte finden sich für die Bodenrichtwertzonen um die Poststraße. Hier bewegen sich die Bodenrichtwerte innerhalb einer Spanne von 500 und 900 €/m². Die niedrigsten Werte des Stadtgebietes belaufen sich entlang der Scharenbergstraße auf 350 €/m². Der allgemein niedrigste Wert für gemischte Bauflächen finden sich im Nordwesten von Falkensee entlang der Nauener Chaussee zwischen Alt-Brieselang und Alter Finkenkrug. Der Bodenrichtwert dieser Zone beträgt lediglich 20 €/m².

Hohe Bodenrichtwerte für Wohnbauflächen finden sich mit Werten von 700 €/m² ebenfalls im Zentrum am Akazienhof. Die restlichen Wohnbauflächen von Falkensee bewegen sich in einem Wertebereich zwischen 450 und 240 €/m². Lediglich zwei Bodenrichtwertzone sind mit einem niedrigeren Bodenrichtwert belegt. Dies sind die Zonen für Bauerwartungsland in Teilen der Schillerstraße sowie der Spandauer Straße. Das Minimum liegt hier bei 100 €/m².

Für gewerbliche Bauflächen sind in Falkensee Bodenrichtwerte zwischen 60 und 100 €/m² ausgewiesen. Land- und forstwirtschaftliche Flächen, sowie Sonderflächen werden im Rahmen dieser Analyse nicht untersucht.

Städte in Falkensee

Bezirke in Falkensee